Christian Gizewski,

Antike Geschichte im Spiegel antiker Erzählkunst.

Skript zur LV 'Antike Geschichte im Spiegel antiker Romane' im WS 2004/2005.

Abb.: Bildnis des Terentius Neo und seiner Gemahlin. Aus der 'Villa des Terentius Neo'. Pompeji, Grabungsregion VI. Entstehungszeit: 1. Jh. n. Chr. Photo entnommen aus: Salvatore S. Nappo, Pompeji. Die versunkene Stadt, deutschsprachige Ausgabe, Köln 1998, S. 5.

ZUR LEHRVERANSTALTUNG:

Detaillierte Themenübersicht.

INHALT DES SKRIPTS.

Vorwort.

I. Teil: Einführung.

Kap. 1: Die Spiegelung menschlicher Lebensbedingungen und geschichtlicher Momente in griechischer und lateinischer Erzählkunst: Gegenstand, Zweck und Methoden historischer Analyse populärer Erzählstoffe der Antike.

Kap. 2: Zum geschichtlichen Rahmen romanartiger erzählender Literatur der Antike.

II. Teil: Mentalitätsgeschichtliche Aussagen antiker Erzählliteratur.

Kap. 3: Zu den Motivtypen 'Glück' und 'Fügung', 'tragische Verstrickung und Mißlingen', 'Wechselhaftigkeit und Unabwendbarkeit des Schicksals'.

Kap. 4: Zu den Motivtypen 'Lächerlichkeit, Unvollkommenheit, Bösartigkeit des Menschen'.

Kap. 5: Zu den Motivtypen 'Liebe und Leidenschaft'.

Kap. 6: Zu den Motivtypen 'Konstanz und Entwicklung des menschlichen Wesens'.

Kap. 7: Zu den Motivtypen der 'Grenzüberschreitung' ('Abenteuer', 'fremde Völker', 'ferne Zeiten', 'Wunderbares und Ungeheuerliches').

III. Teil: Allgemeingeschichtlich interessante Bezüge antiker Erzählliteratur.

Kap. 8: Schwerpunkte antik-romanhafter Bezugnahmen auf die antike Allgemeingeschichte.

IV. Teil: Zur Überlieferungs- und Wirkungsgeschichte antiker Erzählkunst.

Kap. 9: Zu Nachwirkungen und Kulturvermittlungsfunktionen antiker 'Roman'-Literatur in der europäischen Kunst- und Kulturgeschichte.


LV Gizewski WS 2004/2005

Autor: Christian Gizewski, EP: Christian.Gizewski@tu-berlin.de