Kap. 5: Zur Bildung in allen Bereichen der Kunst der Antike und ihrer Wirkungsgeschichte.


1. Vorbemerkungen.

2. Sprachkunst (Poesie und Prosa).

3. Malerei.

4. Plastik.

5. Architekturkunst

6. Musik.

7. Literatur, Medien, Quellen.

1. Vorbemerkungen.

2. Sprachkunst (Poesie und Prosa).

ÜBUNG.

AUFGABE:

1) Aus welcher Zeit stammt Ihres Erachtens der Text? Welche Gegend beschreibt und Städte erwähnt er? Welche Bildung kann man bei seinem Autor herausspüren?

2) Inwiefern ist der Text 'poetisch' und nicht 'prosaisch', 'historisch-narrativ' oder 'rhetorisch'?

3) Inwiefern wirken Form und Inhalt des Textes in heutiger Kunst-Bildung nach?

3. Malerei.

4 Plastik.

5. Architekturkunst.

6. Musik.

Die antike Notation des Seikilos-Liedes.

ÜBUNG.

AUFGABE:

1) Spielen Sie auf irgendeinem Instrument die beigefügt wiedergegebenen, in heutige Notierung übersetzten, schriftlich überlieferten antiken Musikquellen nach. Welche Ton- und Taktarten haben Ihres Erachtens die Stücke?

2) Womit befassen sich die Texte der Lieder, soweit Sie es mit ihrem Vorwissen feststellen können?

4) Vergleichen Sie eine nachgespielte Tonwiedergabe des antiken 'Seikilos-Liedes' und eines heutigen ägyptischen Musikstücks 'Mashaal' miteinander und mit heutigen mitteleuropäischen Musikgewohnheiten. Worin ähnlen sich die beiden Musikstücke?. Was kommt uns an ihnen fremd vor, was vertraut?

7. Zu Literatur, Medien und Quellen.

Ulrich Michels, dtv-Atlas zur Musik, Bd. 1. Systematischer Teil. Historischer Teil: Von den Anfängen bis zur Renaissance, München 1981 6 , S. 174.

Tonsequenz des Seikilos-Liedes entnommen aus: Musique de la Grèce antique. Atrium Musicae de Madrid. Dir. Gregorio Paniagua. Hersteller: harmonia mundi s. a., France, HMA 1901015, Arles 1986.

Tonsequenz des Stücks 'Mashaal' entnommen aus einer Gesamtaufnahme ägyptischer Tanzmusik (Mokhtar al Said, Raks Sharki. Classic Egyptian Dance Music, Piranha Musik Produktion und Verlag AG, CD PIR 41-2, Berlin 1991, Titel 1: Mashaal/ Hani Mehanna (Auschnitt); mit Genehmigung des Verlages).


Lehrveranstaltungsskript 2009/2010.

Autor: Christian Gizewski, EP: Christian.Gizewski@mailbox.tu-berlin.de