Kap. 2.1: Ergänzende einführende Überlegungen zu Teil II des Vorlesungsskripts.

(Die hier einstweilen nur skizzierte Konzeption wird im Verlaufe der Vorlesung und weiterhin angemessen ausgeführt)


Die Fortsetzung der auf zwei Semester angelegten Vorlesung zum Gesamtthema 'Typen antiker Reichsbildung' im SS 2008 folgt deren eingangs entwickelter Konzeption und schließt insoweit auch an die zusammenfassenden Überlegungen des Teils I der Vorlesung an.

Der mündliche Vortrag hat zu berücksichtigen, daß ein Teil des urspünglich für die Behandlung im WS 2007/2008 vorgesehenen Stoffes des Teils I aus Zeitgründen nicht vorgetragen werden konnte und deswegen zumindest teilweise im SS 2008 nachgeholt werden muß.

Der Aufbau des Skripts behält die ursprüngliche Zweiteiligkeit bei, bei der in einem ersten Teil die spezifischen 'Probleme' antiker Reichsbildungen im Verhältnis zu anderen Staaten und Völkern behandelt werden, d. h. die Dispositionen zu Angriffs- und Expansionskriegen, zur Unterdrückung, Verfolgung, Gefangennahme und Vernichtung externer Völker, und in einem zweiten Teil ihre 'inneren Probleme'; bei letzteren geht es um Typen schwerer Strukturdefekte in politischen Verfassungen, um typische Formen schwerer, durch Gruppen- oder Klassenprivilegierungen bedingter politischer Störungen, um schwer dysfunktionale monokratische Herrschaftsstrukturen und nicht zuletzt um antike Bürgerkriege.

Ferner sei an dieser Stelle noch besonders auf folgende Eigenarten der Lehrveranstaltung hingewiesen.

1) Sie ist zwar primär ein normaler Typus universitärer Vorlesung.

2) Sie ist aber auch eng verbunden mit der Ausarbeitung eines über das WWW publizierten wissenschaftlichen Skripts, welches sich in die Gesamtkonzeption der wissenschaftlichen WWW-Seite 'Alte Geschichte im WWW' [derzeitige Ausgabe AGiW 17 - SS 2007 und WS 2007/2008] einfügt. Wegen dieser engen Verbindung ist sie auch als skriptbezogene Diskussionsveranstaltung angelegt.

3) Sie ermöglicht ferner den Teilnehmern, die das wünschen, die Anfertigung bescheinigter Übungsarbeiten.


LV Gizewski SS 2008

Autor: Christian Gizewski, EP: Christian.Gizewski@tu-berlin.de