Kap. 2.5: Zu Mängeln in der Organisation der Versorgungs-, Ordnungs- und Friedenssicherungszwecke in antiken Reichen.

SKRIPT IM AUFBAU.


Zu den grundlegenden Problemen der politischen Verfassung antiker Reichsbildungen kann es gehören, daß sie für ihre Zwecke nicht über die nötigen wirtschaftliche Mittel verfügen, die staatliche Rechtsordnung nicht angemessen gestalten und die militärische Sicherheit nach innen und außen nicht angemessen gewährleisten können.

Zur Erläuterung sind Beispiele aus folgenden historischen Themenbereichen geeignet:

a) die Überlastung der Öffentlichkeit mit den von einer antiken Reichsbildung übertragenen Steuerlasten und Dienstpflichten,

b) das Fehlen von Rechtsschutz gegenüber den gegenüber dem Publikum auftretenden Machthabern,

c) unnötige Verfolgungsmaßnahmen gegen religiöse oder politische Parteien und Konfessionen von Reichangehörigen oder -unterworfenen.


LV Gizewski SS 2008

Autor: Christian Gizewski, EP: Christian.Gizewski@tu-berlin.de