Vergleichsschema zur Ermittlung von Ähnlichkeiten zwischen Christentum und anderen antiken Religionen und Ideensystemen

Chr JuSa Ka Ph AsBa AÄg RöSR GrPRR IOMyst MiMyst NaAr PhilEth PolId Meta
I. Der allmächtige Schöpfergott des Alls. + + + - - - + + - - -
II. Der menschenähnliche Vater-Gott. + + + + - + + + + -
III. Der Gesalbte Gottes. + + + + + -
IV. Der Sohn Gottes. + + + + + -
V. Der mit Gott identische Gottessohn. + + - -
VI. Der menschgewordene Gott (Gottmensch). + + + + -
VII. Außernatürliche Empfängnis des Gottmenschen vom göttlichen Geiste. + (+) - -
VIII. Der Herr und Heiland der Menschen. + (+) + + + - -
IX. Das Leiden, die Kreuzigung und der Tod des Gottessohns. + + - -
X. Die Auferstehung des Gottessohns von den Toten und seine Himmelfahrt. + + + - -
XI. Der Gottessohn als Richter über die Menschheit am Ende der Welt. + + + (+) - -
XII. Der Heilige Geist als Gottes Präsenz in den Menschen. + + + + + - -
XIII. Die Kirche als besondere Wirkungsstätte des Heiligen Geistes in einer Gemeinschaft der Heiligen. + + - -
XIV. Die Kirche als völkerübergreifende Einrichtung des Heiligen Geistes für die ganze Menschheit. + - -
XV. Die Vergebung der Sünden. + (+) - -
XVI. Die Auferstehung der Toten. + + + - -
XVII. Das ewige Leben. + + + - -
Das Zeichen + gibt das Vorliegen, das Zeichen - das Fehlen des ideellen Musters an. Unausgefüllte Felder zeigen an, daß nach Kenntnis des Autors weder Vorliegen noch Nichtvorliegen des ideellen Musters festgestellt werden kann.
Folgende Abkürzungen werden verwendet:
Chr = Christentum
JuSa = Jüdische und samaritanische Religion
Ka = Kanaanitische Religion
Ph = Philistäische Religion
AsBa = Assysrische und babylonische Religionen
AÄg = Altägyptische Religion
RöSR = Römische Staatsreligion (vorchristlich)
GrPRR = Griechische Polis- und Reichs-Religionen
IOMyst = Isis-Osiris-Mysterienkult
MiMyst = Mithras-Mysterien-Kult
NaAr = Nabatäische und arabische Religionen
PhilEth = Antike ethische Philosophie
PolId = Antike politische Ideologie
Meta = Antike philosophische Metaphysik

(Bearbeitungsstand: 7. Jan. 2013).

Autor dieses WWW-Skripts: Christian Gizewski, apl. Prof. Dr., TU Berlin, Fakultät I, Alte Geschichte, FG Geschichte, Privatadresse: Tietzenweg 98, 12203 Berlin, Tel.:030-8337810, EP:christian.gizewski@.tu-berlin.de

***