VORWORT ZU ANTIKE WIRTSCHAFT 
 AGiW TITELSEITE
  AGiW REGISTER
 

Christian Gizewski

ANTIKE WIRTSCHAFT

WWW-Skript zur systematischen und illustrativen Einführung in Rahmenbedingungen, Funktionszusammenhänge, Typen und Konzepte antiken Wirtschaftens.

INHALTSVERZEICHNIS:

 

Vorwort.

I. Kap.: Grundbegriffe und Grundideen wirtschaftsgeschichtlicher Beschäftigung mit der Antike.

II. Kap.:Wirtschaftsgeographie des antiken Mittelmeerraums im Überblick.

III. Kap.: Typische Produktions- und Verteilungsformen im Überblick.

IV. Kap.: Verkehrsgemeinschaften der Antike.

1. Die Typen der antiken Verkehrsgemeinschaften.
Lokale, regionale und großräumliche Verkehrsgemeinschaften im antiken Mittelmeerraum und ihre natürlichen, Sprach-, Kultur- und Staats-Grenzen.
2. Skizze überregionaler Verkehrsräume (in der römischen Kaiserzeit).
3. Beispiele für antike Wirtschaftsregionen.

V. Kap.: Antike Typen und heutige Modellvorstellungen antiker 'Volkswirtschaften'.

VI. Kap.: Rechtliche Institute zur 'Ordnung' wirtschaftlicher Interessen (in der Spätantike).

VII. Kap.: Spuren antiken Wirtschaftens und Wirtschaftsdenkens im späteren Europa (Überblick).

Literaturverzeichnis.

 

Zur obigen Abbildung: Aes signatum (als Zahlungsmittel verwendbarer Bronzebarren mit aufgeprägtem Stier-Motiv). Prägeort: Capua, 1. Hälfte des 3. Jhts. v. Chr. Zur Bedeutung: Varro, res rustica II, 11: "Scrofa: igitur, inquit, est scientia pecoris parandi ac pascendi, ut fructus quam possint maximi capiantur ex eo, a quibus ipsa pecunia nominata est. nam omnis pecuniae pecus fundamentum."


LV Gizewski SS 1997

Autor: Christian Gizewski (EP: gizeoebg@linux.zrz.tu-berlin.de)