Übersicht über einige wichtige wissenschaftlich erschlossene Textquellen zur Geschichte des Alten Orients.

in Auswertung (nur) der Bände I und II der 'Texte aus der Umwelt des Alten Testaments', hg. von O. Kaiser, Gütersloh 1982 - 1985. 'TUAT' ist ein von Rykle Borger in Zusammenarbeit mit anderen Fachgelehrten auf den verschiedenen Spezialgebieten der altorientalischen Geschichte (Wilhelmus C. Delsman, Manfred Dietrich, Ursula Kaplony-Heckel, Hans Martin Kümmel, Oswald Loretz, Walter W. Müller, Wilhelm H. P. Römer u. a.) herausgegebenes Sammelwerk, das in exemplarischer Auswahl den Fortschritt der wissenschaftlichen Texterschließung für die in den letzten beiden Jahrhunderten im Nahen Osten zumeist archäologisch aufgefunden und gesicherten Textträger dokumentieren und für die weniger spezialisierten altertumsbezogenen Arbeiten der Allgemeingeschichte, der historischen Theologie, der Religionsgeschichte u. a. interessierter Fächer nutzbar machen will. Die Textquellen werden im Originalwerk jeweils mit einer Einleitung und einer kommentierten Übersetzung ins Deutsche dargeboten. Auf das Gesamtwerk werden alle einschlägig am Alten Orient Interessierten ohne Spezialistenvorbildung an dieser Stelle deshalb besonders nachdrücklich hingewiesen. - An dieser Stelle werden lediglich die Inhaltsverzeichnisse der beiden o. a. Bände in vereinfachter Form präsentiert, d. h. ohne die Angaben der Bearbeiter und ohne Auflösung der Siglen für die Quellentext-Editionen, denen die Textexempel des Sammelwerks entnommen sind; sie sind ggf. dort ohne Schwierigkeit aufzufinden. Zweck ist hier nur, Art und Menge der Textquellen etwas anschaulicher zu machen, die heute neben denen der Bibel für die Geschichte des Alten Orients zur Verfügung stehen.

 

[TUAT Bd I.]

 

I. RECHTSBÜCHER.

Sumerische Rechtsbücher.

Gesetze des Königs Urnammu von Ur.
Gesetze des Königs Lipit Eschtar von Isin.

Akkadische Rechtsbücher .

Der Codex Eschnunna.
Der Codex Hammurapi.
Die mittelassyrischen Gesetze.
Die neubabylonischen Gesetze.

Hethitische Rechtsbücher.

Die hethitischen Gesetze.
Vorschriften für Diener des Königs.

 

II. STAATSVERTRÄGE.

Staatsverträge mit dem Hethiterreich.

Vertrag zwischen Suppiluliuma I. und Niqmaddu II. von Ugarit.

Der ägyptisch-hethitische Friedensvertrag zwischen Ramses II. und Hattusili III (babylonische Fassung und ägyptische Übersetzung).

Vertrag zwischen Initeschub von Karkemisch und Ammistamru II. von Ugarit über das Verfahren bei der Ermordung eines Untertanen im jeweils fremden Staatsgebiet.

Assyrische Staatsverträge.

Der Vertrag Assurniraris mit Mati'ilu von Arpad.
Der Vertrag Asarhaddons mit Baal von Tyrus.
Die Vasallenverträge Asarhaddons mit medischen Fürsten.
Der Vertrag Assurbanipals mit dem Stamm der Qedar.

Aramäische Staatsverträge.

Der Vertrag zwischen Bar-Ga'ja von Ktk mit Mati'Il von Arpad

III. DOKUMENTE ZUM RECHS-UND WIRTSCHAFTSLEBEN.

Sumerische Dokumente; exemplarische Textquellen für:

Eheabsprache.
Eheschließung.
Ehescheidungsprozeß.
Gerichtliche Festlegung der Versorgung der Ehefrau nach dem Tode des Ehemannes.
Gerichtliche Entscheidung über die Erfüllung eines Aufziehungsvertrags durch die Erben des Vertragschließenden
Sklavenkauf.
Verkauf eines Sohnes.
Teil einer Sammelurkunde abgeschlossener Rechtssachen, den Verkauf einer Tochter und die Übergabe des Erbsohns zur Adoption durch den Käufer betreffend.
Bürgschaft gegen Entlaufen eines Sklaven.
Selbstauslösung einer Sklavin.
Aufzählung von Metallmengen, Gewändern und Stoffen anläßlich einer Freilassung.
Arbeitermiete in Gestalt eines Realvertrages.
Kauf von Dattelpalmen.
Verpflichtungsschein.
Leistungsversprechen.
Zinspflichtiges Silberdarlehen in Gestalt eines Realvertrages.
Silberdarlehen in Gestalt eines Realvertrages mit zinsantichretischem Feldpfand.
Lieferungsverkauf von Gerste in Gestalt eines Realvertrages.
Vindikation eines Feldes.
Inventar von Erbgut mit Teilungsvermerk.

Hethitische Dokumente.

Althethitische Schenkungsurkunde aus Inandik.

Dokumente aus Alalach und Ugarit.

Ortstausch in Alalach.
Landtausch in Uga
Ortskauf in Alalach.
Feldkauf in Ugarit.
Landschenkung in Ugarit.
Adoption in Ugarit.
Kauf einer Sklavin in Alalach.
Freistellungsurkunde aus dem Königspalast in Ugarit.
Bürgschaft in Ugarit.
Erbschaft in Ugarit.
Personalverzeichnis aus dem Königspalast in Ugarit.
Personalverzeichnis aus einem Tempel in Ugarit.
Bürgenverzeichnis aus dem Königspalst in Ugarit.
Grundstückübertragungsverzeichnis aus dem Königspalast in Ugarit.
Verzeichnis von Berufs- und Einwohnergruppen aus dem Königspalast in Ugarit. Verzeichnis über die Aufteilung der Tributleistung Ugarits an den hethitischen Hof. Verzeichnis über Zahlungsausstände aus dem
Königspalast in Ugarit.
Verzeichnis über ausstehende Kupferabgaben aus dem Königspalast in Ugarit. Rüstungsverzeichnis aus dem Königspalast in Ugarit.
Verzeichnis über den Zugang von Kampfwagen aus dem Königspalast in Ugarit. Auflistung von Kleidungsstücken aus dem Königspalast in Ugarit.
Getreideausgabe in Ugarit.
Weinausgabe im Königspalast in Ugarit.
Verzeichnis der Ausstattung eines Mannes aus dem Königspalast in Ugarit.
Verzeichnis über Rindvieh aus dem Königspalast in Ugarit.

Ägyptische Dokumente.

Landschenkungsurkunde des Pharao Ramses III. für die Statue des
Gottes Amun und für seine eigene Statue (1192 v.Chr.)
Ungewöhnliche Adoption.
Protest gegen unangemessene Steuerforderungen.
Zurückgezogene Pachtkündigung.
Prozeß-Urteil aus der XXV. Dynastie.
Ackerpacht aus der Saitenzeit.
Regeln einer Kultvereinigung.
Der Stein von Rosette. Priesterdekretzu Ehren Ptolemaios' V. Epiphanes vom 27. März 196 v.Chr.

Hebräische Dokumente.

Gezer Kalender.
Ostraka von Samaria. Lieferungen von Wein und Öl an den Hof des Königs von Israel .
Ostrakon von Jabne-Yam. Ersuchen um Rechtshilfe.
Ostraka von Arad. Proviantausgabe in einer jüdischen Festung.
 

Aramäische Dokumente.

Osterbrief Dareios' II. (419 v.Chr.).
Brief über den Wiederaufbau des jüdischen Tempels in Elephantine (25. November 407 v. Chr.).
Ein weiterer Brief über den Wiederaufbau des Tempels (nach 407 v.Chr.).
Antwort der Statthalter von Juda und Samaria auf den Brief über den Wiederaufbau des Tempels (nach 407v. Chr.).
Sklavenverteilungsvertrag aus Elephantine (10. Februar 410 v.Chr.).
Eheschließungsvertrag (etwa 435 v.Chr.)

Punische Dokumente.

OpfertarifvonMarseille.
Opfertarif aus Karthago.

Altsüdarabische Dokumente.

Erlaß des Gottes Alamaqah für Personen, die unter Bann stehen .
Eigentumsanspruch einer Gottheit auf eine Zisterne.
Texte aus den sog. Eponymenlisten, aus denen die Funktion des Eponyms hervorgeht.
Erlaß eines sabäischen Königs und der gesetzgebenden Körperschaft.
Landschenkungsurkunde eines qatabanischen Königs zugunsten eines Stammes.
Urkunde eines Übergabeaktes.
Ein Verbot, Töchter wegzugeben oder zu töten.
Eine Grenzbestimmung.
Regelung der Bewässerung
Marktordnung der qatabanischen Hauptstadt Timnac
Buß- und Sühneinschrift mit Schuldbekenntnis für kultische Vergehen, gesetzt von einem Mann.
Buß- und Sühneinschrift mit Schuldbekenntnis für kultische Vergehen, gesetzt von einer Frau.
Buß- und Sühneinschrift mit Schuldbekenntnis für kultische Vergehen, gesetzt von religiösen Gemeinschaften.

IV. HISTORISCH-CHRONOLOGISCHE TEXTE.

Historische Texte in sumerischer Sprache.

Inschrift Urnansches von Lagasch.
Feldstein A des Eannatum von Lagasch.
Backstein B des Eannatum von Lagasch.
Geierstele des Eannatum von Lagasch .
Die Tonkegel A und B des Enmetena von Lagasch .
Tontafel mit einem Brief Lu'ennas an Enentarzi, den späteren (?) Stadtfürsten von Lagasch.
Tontafel des Uru'inimginas von Lagasch.
Tontafeln Utuchegals von Unug.
Vier Tonnägel Urnammus von Ur.
Eine Inschrift Sinidinnams von Larsa.
Eine Inschrift (D) Samsuilunas von Babylon.
Die sumerische Königsliste.
Proben von Jahresnamen aus dem alten Mesopotamien.
1. Die Jahresnamen Amarsuenas von Ur III. (etwa 2045-2037 v. Chr.).
2. Die Jahresnamen Ischbi'erras von Isin (etwa 2017 - 1985 v. Chr.).
3. Die Jahresnamen Samsuditanas von Babylon. (etwa 1615 -1594 v.Chr.).
Literarische Königsbriefe historischen Inhalts.
1 a) Brief Ischbi'erras an seinen Oberherrn, den König Ibbisuen von Ur III .
1 b) Antwortschreiben des Königs Ibbisuen an Ischbi'erra.
2 a) Brief Puzurnumuschdas, des Stadtfürsten (Gouverneurs) von Kazallu, an seinen Oberherrn Ibbisuen von Ur III.
2 b) Antwortschreiben des Königs Ibbisuen an Puzurnumuschda.

Historische Texte in akkadischer Sprache aus Babylonien undAssyrien.

Sargon von Akkad im Westland.
Naram-Sin von Akkad im Westland.
Jachdun-Lim von Mari am Mittelmeer .
Schamschi-Adad I. von Assyrien im Westland .
Tiglatpileser I. von Assyrien im Westland.
Assur-bel-kala von Assyrien im Westland.
Assurnasirpals II. Zug nach Karchemis und zum Libanon.
Aus der Monolith-Inschrift Salmanassars III.
Aus dem Schwarzen Obelisken Salmanassars III.
Aus der Stier-Inschrift Salmanassars III.
Aus der Basaltstatue Salmanassars III.
Ein Annalenfragment Salmanassars III.
Ein Beutestück Salmanassars III.
Aus einer Marmorplatte Salmanassars III.
Aus einer Steintafel-Inschrift Adad-nararis III.
Aus der Tell-al-Rimah-Stele Adad-nararis III.
Aus der Saba'a-Stele Adad-nararis III.
Aus der Scheich-Hamad-Stele Adad-nararis III.
Aus den Annalen Tiglatpilesers III.
Aus der "kleineren Inschrift Nr.1" Tiglatpilesers.
Aus der "Tontafelinschrift" Tiglatpilesers III.
Die Inschrift Tiglatpilesers III. ND 400 .
Aus der Inschrift Tiglatpilesers III. ND 4301 ff.
Aus einer Stele Tiglatpilesers III.
Aus den Annalen Sargons II.
Aus dem Ninive-Prisma Sargons II.
Aus dem Kalah-Prisma Sargons II.
Aus dem Assur-Prisma Sargons II.
Aus der "Großen Prunkinschrift" Sargons II.
Aus der "Kleinen Prunkinschrift" Sargons II.
Aus der Zypern-Stele Sargons II.
Aus der Inschrift "Pavé des portes IV« Sargons II.
Aus der Zylinder-Inschrift Sargons II.
Aus der Nimrud-Inschrift Sargons II.
Aus dem Assur-Freibrief Sargons II.
Der dritte Feldzug Sanheribs.
Der Tod Sanheribs.
Aus dem Prisma Ninive A Asarhaddons.
Aus der Asarhaddon-Inschrift AsBbE.
Aus derAsarhaddon-Inschrift Frt.A.
Aus der Asarhaddon-Inschrift Frt. F.
Aus dem Prisma A Assurbanipals
Aus dem Prisma B Assurbanipals.
Aus babylonischen Chroniken.
Aus der Wadi-Brisa-Inschrift Nebukadnezars II.
Der Hofstaat Nebukadnezars II.
Aus dem Ur-Zylinder Nabonids.
Aus der Babel-Stele Nabonids.
Kyros-Zylinder.

Einige westsemitische Personennamen aus mesopotamischen Quellen.

A. Assyrische Texte (besonders Rechtsurkunden).
B. Neubabylonische und achämenidische Rechts- und Verwaltungs-urkunden.

Die Behistun-Inschrift Darius' des Großen.

Hethitische historisch-chronologische Texte.

Die Annalen Hattusilis I.
Akkadische Fassung
Hethitische Fassung
Der Thronfolgeerlaß des Telipinu.
Die Zehnjahr-Annalen Mursilis II.
Die Apologie Hattusilis III.
Zwei Berichte von der Unterwerfung Zyperns durch Suppiluliama II.
I. Inschrift auf einer Statue Tuthalijas (Abschrift)
II. Inschrift Suppiluliamas II. (Abschrift)

Historisch-chronoiogische Texte aus Alalach, Ugarit, Kamid el- Loz/ Kumidi und den Amarna-Briefen.

Liste der Könige von Ugarit (RS 24.257)
Die Gründung des Stadtstaates Alalah-Mukisch (AlT 1 und 456)
1. Urkunde zur Übergabe von Alalah an Jarimlim (AlT 1) durch Abban von Halap-Jamhad
2. Vor Zeugen beurkundete Übergabe von Alalah und Murar an Jarimlim durch Abban von Halap-Jamhad (AlT456)
Die 'Autobiographie' des Königs ldrimi von Alalah (Idrimi-Stele).

Briefe aus Ugarit.

1. Brief des Prinzen Talmiyan an seine Mutter (RS 15.08).
2. Brief des Königs (?) von Ugarit an seine Mutter (RS 34.124).
3. Brief des Königs von Tyros an den König von Ugarit (RS 18.31).
4. Das 'seefahrende Volk' von Schikila (RS 34.129).
5. Die Alaschiya-Briefe (Ug. V, Nr. 22 - 24).
 
a) Brief des Eschuwaru von Alaschiya an den König von Ugarit, Ug.V, Nr. 22 (RS 20.18).
b) Brief des Königs von Alaschiya an König Hamrnurapi von Ugarit, Ug.V, Nr.23 (RS L 1).
c) Brief des Königs von Ugarit an den König von Alaschiya, Ug. V, Nr.24 (RS 20.238).

Brief des Pharaos an Zalaya von Damaskus (Kamid el - Loz 69 : 277).

Aus den Tell el-Amarna-Briefen.

1. Brief des Abdi-Hepa aus Jerusalem an den Pharao (EA 286).
2. Ein weiterer Brief des Abdi-Hepa aus Jerusalem an den Pharao (EA
289).
3. Brief des Addu-dini aus Gezer an den Pharao (EA 292).
4. Brief des Mitanni-Königs Tuschratta an den Pharao (FA 17) .
5. Geleitschreiben des Mitanni-Königs für seinen Legaten an die Könige von Kanaan (EA 30).

Ägyptische historische Texte.

Der Kriegszug des Ka-mose gegen die Hyksos
Der Anfang auf den Stelen-Bruchstücken und der Schreibtafel (5)
Der Schluß auf der zweiten Stele.
Die Krönung des Hor-em-heb.
Steinschale des Sen-nefer mit historischer Inschrift über den ersten asiatischen Feldzug des Hor-em-heb.
Die Königsliste der XVIII. Dynastie nach altägyptischer Tradition.
Die Israel-Stele des Mer-en-Ptah, 1220 v. Chr.
Steinbrucheröffnung vom 21. Jahr des Königs Scheschonq I., 926 v. Chr
Die Siegesstele des Pije.
Zwei Bauinschriften aus der XXV. Dynastie.

a) Die Bauinschrift des Schabaka in Dendera
b) Restaurierungsinschrift des Taharqa vom Jahr 688 v. Chr.

Hochwasser zur Zeit des Königs Taharqa, 685 /4 v. Chr
Die Einsetzung der Gottesgemahlin Nitokris, 656 v. Chr.
Der Noaforo Vaticano des Oberarztes Udja-Hor-resenet, 519 /8 v. Chr

Die in Susa neu entdeckte Statue des Darius I.

Das Dekret des späteren Königs Ptolemaios I. Soter zugunsten der Götter von Buto (Satrapenstele), 3 I 1 V.Chr.

Hebräische historische Inschriften.

Die Ostraka von Lachisch.

Ostrakon 2 (BM 125702).
Ostrakon 3 (IDAM 38.127) .
Ostrakon4 (IDAM 38.128) .
Ostrakon 5 (BM 125703).
Ostrakon6 (IDAM 38.129) .

Aramäische historische Inschriften.

Die Inschrift des Königs Birhadad von Damaskus.
Die Inschrift des Königs Zakkur von Hamath.
Die Inschrift des Königs Panammu von Y'dy (Sam'al)
Die Inschrift des Königs Barrakib von Sam'al I.
Die Inschrift des Königs Barrakib von Sam'al II.
Die Inschrift des Königs Barrakib von Sam'al III.
Der Adon-Papyrus.
Die Statue von Teil Fecherije.

Phönizische historische Inschriften.

Die Inschrift des Königs Kilamuwa von Y'dy (Sam'al).
Die Inschrift des Azitawadda, Königs der Danunäer.

Moabitische historische Inschriften.

Die Inschrift des Königs Mesa von Moab.

Altsüdarabische und frühnordarabische Inschriften.

Tatenbericht des sabäischen Königs Karib'il Watar.
Bauinschrift eines Herrschers vom Tempel in Sirwah mit Bundesschließungsformel .
Bauinschrift vom Almaqah-Tempel bei Marib.
Bauinschrift aus der minäischen Stadt Yathull/Baraqisch mit Erwähnung historischer Ereignisse.
Bauinschrift eines Hauses in der qatabanischen Hauptstadt Timnac.
Felsinschriften aus der nordarabischen Oase Taima', in welchen Kriege gegen die Nebayot, die Massa' und gegen Dedan erwähnt werden.

[TUAT Bd. II]

 

V. ORAKEL.

Zukunftsdeutungen in sumerischen Texten.

1. Zur Eingeweideschau

2. Die igara-Orakel.

3. Mantische Träume und Traumdeutungen.

4. Totenbefragung.

Aus "Bilgamesch, Enkidu und die Unterwelt", Z. 231-303 36.

5. Hemrologien und Menologien.

6. Omensammlungen.

Zukunftsdeutungen in akkadischen Texten.

Assyrische Propheten.

Die Marduk-Prophetie.
Eine spätbabylonische Prophetie aus Uruk.
Eine Orakelfrage an Schamasch.
Ein Leberschaubericht für König Assurbanipal.
Beispiele aus der Omenliteratur.

Neuassyrische Briefe zur Zukunftsdeutung.

Prophetenbriefe aus Mari.

1. Prophetie in Orakeln.

2. Prophetie durch Anrde im Wachzustand.

3. Prophetie in einer Vision.

Brief der Königin Schibtu an ihren Gemahl Zimri-Lim1 König von Man, über eine Vision einer Tempelbediensteten im Dagan-Tempel.

4. Prophetie in Träumen.

Brief der Addu-duri, einer Hofdame, an Zimri-Lini, König von Mari, mit Berichten über ein Traumgesicht und den Mahnworten einer Ekstatikerin.

Brief der Addu-duri, einer Hofdame, an Zimri-Lim, König von Mari, mit dem Bericht über ein Traumgesicht eines Priesters zur Ermahnung desKönigs.

Brief des Itur-asdu, eines Beamten aus Sagaratu, an Zimri-Lim, König von Mari, mit dein Bericht über einen Warnspruch Dagans durch einen Mann aus Schakka.

5. Prophetie in Ekstase.

Briefe der Königin Schibtu an ihren Gemahl Zimri-Lim, König von Mari, über ein Verheißungswort der Palastgöttin Annunitum.

Ugaritische Omentexte

Astrologische Omina.
Geburtsomina.
Leberomina.
Lungenomen.

Ägyptische Prophetien und Orakel.

Die Prophezeiung des Neferti (F. K.).
Aus dem Bericht eines Feldzugs Thutmosis' IV gegen die Nubier
(F.K.).
Die Stele der Verbannten (H. St.).
Die Wahl des meroitischen Königs Aspelta (E K.).
Aufklärung eines Diebstahls durch mehrfache Orakelbefragung (F.K.).
Ostraka aus Deir el-Medineh (H. St.)
Orakelentscheid über Figentumsrechte an einem Haus (H. St.).
Bitte eines Schreibers um Aufhebung eines Orakelentscheides (H.St.).
Aus einem Kalender für günstige und ungünstige Tage (H. St.).
Aus einem Handbuch über Eklipsen- und Mondomina (H. St.)

Aramäische Prophetien.

Die Inschrift von Deir 'Alla

Altsüdarabische Inschriften Walter W Müller

Widmungsinschrift an Ta'lab, in welcher das Schauen einer Vision in der Abgeschiedenheit erwähnt wird.
Widmungsinschrift an Almaqah, in welcher eine Vision im Traum erwähnt wird, die während einer Inkubation geschaut wurde.
Widmungsinschrift des sabäischen Königs Scha'irun an Almaqah, in welcher das Sichzurückziehen an einen abgesonderten Ort im Tempel als Mittel der Zukunftsdeutung beschrieben wird.
Widmungsinschrift an Almaqah, in welcher ein in Erfüllung gegangenes Orakel wörtlich mitgeteilt wird.
Widmungsinschrift an Almaqah, in welcher die Erfüllung einer im Orakel mitgeteilten Vorhersage berichtet wird.

 

VI. RITUALE.


Rituale und Beschwörungen in sumerischer Sprache.

A. Kultische Rituale.

1. Fragment eines Königsrituals.
2. Fragment eines teilweise zweisprachigen Königsrituals.Aufklärung eines Diebstahls durch mehrfache Orakelbefragung
3. Aus der Beschreibung des Krönungsrituals für einen König als 'en' inUnug.
4. Aus der Beschreibung eines Königsrituals zur Reinigung von Waffen und Heer.
5. Teil eines teilweise zweisprachigen rituellen Textes zur Reinigung eines Priesters Enlils und Ninlils.
6. Die Fahrt Nannas nach Nibru (Nippur).

B. Magische Rituale und Beschwörungen.

1. Sumerische Haupttypen der Beschwörung.

2. Nicht-'kanonische' Beschwörungen.

Rituale und Beschwörungen in akkadischer Sprache.

A. Kultische Rituale.

1. Texte zum Akitu-Fest (Neujahrsrituale).

a) Das Neujahrsfest in Babylon.
b) DasAkitu-Fest im Monat Tischrit.

2. Vorschriften für die tägliche Verpflegung des Anu-Tempels in Uruk.
3. Ein Ritual aus dem Festkreis des Monats Schabat in Assur: Der König im Tempelkult.
4. Ritual für das Bespannen der Kesselpauke.
5. Ritual für den Kultsänger aus Anlaß einer Mondfinsternis .
6. Ein Ritual für den Wahrsager.
7. Ritual für das Legen eines Tempelgrundsteins.
8.Ritualtafel der Serie 'bit rimki' (Badehaus).

a) Ninive-Rezension
b) Uruk-Version.

B. Magische Rituale.

1. Texte zur Abwehr von Dämonen und von diesen hervorgerufenen Übeln

a) Eine altakkadische Beschwörungsform.
b) Eine altbabylonische Formel gegen Hundebiß.
c) Eine altbabylonische Beschwörung gegen die Dämonin Lamaschtu.
d) Eine jungbabylonische Lamaschtu-Beschwörung. e) Ritual gegen den Totengeist.

2. Maqlu und Schurpu: Die großen magischen Kompendien gegen Zauberei und Bannfluch.

a) Die Einleitungsbeschwörung der Serie Maqlu.
b) Maqlu II 182-204.
c) Maqlu VI 56-184.
d) Drei Beschwörungen aus Tafel '5-6' der Serie Schurpu.

3. Rituale gegen schlechte Vorzeichen

a) namburbi gegen die schlimmen Auswirkungen einer Mißgeburt im Hause.
b) Ritual gegen schlechte Träume .


4. Medizinische Beschwörung und Rituale gegen Krankheiten nicht näher spezifizierter Ursache.

a) Ein altbabylonisches medizinisches Ritual gegen Zahnschmerzen.
b) Ein Abschnitt aus einem jungbabylonischen medizinischen Traktat gegen Leibschmerzen.
c) Eine altbabylonische Beschwörung (ohne Ritual) gegen Gerstenkorn am Auge.


5. Rituale zur Erleichterung oder Überwindung schwieriger Umstände.

a) Ein Ritual zur Steigerung von Potenz und Lust.
b) 'Die Kuh desSin': Ritual für schwierige Geburt.
c) Ritual für das Florieren einer Gastwirtschaft.

Rituale in hethitischer Sprache.


1. Ein hethitisches Ersatzkönigsritual.
2. Das »Sündenbock«-Ritual des Ashella.
3. Die Sprachlähmung König Mursilis.

Ugaritische Rituale und Beschwörungen.

A. Ugaritische Rituale nebst einem Opfertext aus Man

1. Götterlisten als Memoranda für Opfer und Feste

2. Sammeltafeln mit Opfer- und Devotionalien-Listen.

a) Sammeltafel mit Angaben nach den Götterlisten RS 1.17 (et par.) und RS 26.142.
b) Sammeltafel mit Angaben nach der Götterliste RS 24.246.

3. Opferlisten für bestimmte Monate.

a) Opfer im Monat Rischyen.
b) Opfer im Monat Hiyar.
c) Opfer und Gaben in der ersten Hälfte des Monats Hiyar .
d) Opfer in einem Festmonat.
4. Königsopfer für einzelne Gottheiten.
a) Opfer für El und seine Repräsentanten.
b) OpferfürUschchara.
c) Opfer für Raschap und Anat.

(1) Das Opfer vor Raschap.
(2) Opfer vor Raschap und Anat.

d) Opfermahl zu Ehren von Sapan und Ba'al.
e) Festmahl zu Ehren der Palastgöttin Pidray.

5. Opfer im Totenkult.

a) Opfer für Raschap im Totenkult.
b) Totenopfer des Schamschi-Addu.

6. Anweisungen zur Vorbereitung einer Götterprozession.

B. Beschwörungen in ugaritischer Sprache.

1. Evokationen königlicher Ahnen.

a) Protokoll einer Anfrage anläßlich der Geburt eines Prinzen.
b) Evokation anläßlich einer Begräbniszeremonie.

2. Beschwörungen gegen Krankheit, Unfruchtbarkeit, Dämonen, Folgen von Trunkenheit und Totengeister.

a) Beschwörung gegen den Krankheitsdämon.
b) Beschwörungen gegen Dämonen und Totengeister auf einer Sammeltafel.
c) Beschwörung gegen Unfruchtbarkeit.
d) Beschwörung gegen Folgen der Trunkenheit.

Ägyptische Rituale und Beschwörungen.

1. Die Metternichstele (H. ST.) 358.

a) Spruch zur Abwehr der Apophis.
b) Spruch zur Beschwörung des Giftes durch Horus.
c) Spruch zur Heilung einer Katze.
d) Spruch zum Schutz des Horus.
e) Anbetung des Horus zur Beschwörung von gefährlichen
Tieren.
f) Spruch zur Beschwörung von Schlangen.
g) Spruch zum Schutz des Horus.
h) Anrufung des Sonnengottes zur Beschwörung von
Wassertieren.
i) Spruch zur Beschwörung eines Skorpions.
j) Anrufung der Isis zum Schutz des Horus.
k) Spruch zum Schutz eines Stieres.
l) Kolophon.
2. PapyrusLeiden I 348 (W.G.).

a) Texte gegen Kopfschmerzen.
b) Texte gegen Bauchleiden.
c) Texte zur Geburtshilfe.
d) Texte gegen Verbrennungen.

3. Das tägliche Tempelritual (E. K.).

a) Reinigung vor dem Betreten des Heiligtums.
b) Eintritt des Priesters.
c) Öffnen des Schreins.
d) Anbetung des Gottes.
e) Reinigung des Gottes.
f) Einkleidung.
g) Schminken.
h) Krönung u.a.
i) Abschließende Reinigung.
 
4. Balsamierungsritual pBOULAQ 3 (H. St.).

a) Erste Salbung des Kopfes.
b) Salben des Körpers.
c) Die Eingeweide werden in ein Kanopengefäß gegeben.
d) Salben und Wickeln des Rückens.
e) TechnischeAnweisung.
f) Die Nägel werden vergoldet.
g) Zweite Salbung und Einwicklung des Kopfes.
h) Letzte Salbung des Kopfes.
i) ErsteWicklung der Hände.
j) Letzte Wicklung der Finger und Hände.
k) Salben und Wickeln der Füße und Beine.


Eine aramäische Beschwörung.


Keilschriftliche Beschwörung aus Uruk.

Eine phönizische Beschwörung.

Arslan-Tasch-Beschwörung.

Altsüdarabische Rituale und Beschwörungen

.1. Statut des Gottes Ta'lab von Riyam für seinen Stamm mit Vorschriften, die Wallfahrt, kultische Mahlzeiten u .a. betreffend.
2. Inschriften,welche die rituelle Jagd bezeugen.
3. Eraß, welcher berichtet, wie anläßlich des minäischen 'Athtar-Festes dem Gott in ritueller Hochzeit eine Frau zugeführt wird.
4. Opfervorschrift.
5. Altaraufschrift, in welcher ein vom König darzubringendes Schlachtopferfestgesetztwird.
6. Vorschrift für ein Opfer am Grenzstein.
7. Ritus zur Sühne eines im Tempel begangenen Frevels.
8. Widmungsinschrift, welche einen Ritus der Bitte um Regen bei anhaltender Dürre beschreibt.

 

VII. BAU- UND VOTIVINSCHRIFTEN.

Sumerische Votiv- und Bauinschriften.

I. Votivinschriften

1. Inschrift Lugalkiginnedudus von Unug.
2. 'Streitkolben' C des Gudea von Lagasch.
3. Inschrift Urnammus von Ur III.
4. Siegelinschrift Kilullas.
5. Steintafel Puzurilis.

II. Bauinschriften.

1. Diontstatuette des Stadtfürsten Enmetana von Lagasch
2. Statueninschrift des Stadtfürsten Urbaba von Lagasch
3. Die Statue I des Stadtfürsten Gudea von Lagasch
4. Bauinschrift Waradsins von Larsam

Akkadische Grab-, Bau- und Votivinschriften.

I. Grabinschriften.

1. Ziegelinschrift vom Grabe des assyrischen Königs Sanherib.
2. Grabinschrift des Schamasch-ibni.
3. EineStandardgrabinschrift.
4. DieAdad-guppi-Inschrift.

II. Bauinschriften.

1. Die Bassetki-Inschrift des Naram-Sin von Akkad.
2. Baüinschriften vom Enlil-Assur-Tempel in Assur.

a) Inschrift des Schamschi-Adad I.
b) Inschrift Salmanassars I.

3. Der Bericht des Nabopolassar über die Wiedererrichtung
des Etemenanki .
4. Ein Bericht des Nabonid über den Wiederaufbau des
Echulchul in Harran.

III. Votivinschriften.

1. Eine private Weihinschrift aus altassyrischer Zeit.
2. Weihinschrift des Kassiten-Königs Nazimaruttasch.
3. Weihinschrift des assyrischen Königs Salmanassar I.
4. Bestätigung einer Schenkung für die Göttin Nansche durch Enlil-nadin-apli.

Votiv- und Bauinschriften aus Mari und Ugarit.

I. Inschriften aus Mari.

Gründungsurkunde für den Schamasch-Tempel in Mari.

II. Ugaritische Votivinschriften.

Ägyptische Totentexte und Votivinschriften

I. Totentexte.

II. Votivinschriften.

1. Weihinschrift der Hatschepsut auf einem Obeliskensockel im Tempel von Karnak.
2. Stele Sethos' 1. aus Karnak.
3. Weihinschrift im Totentempel des Königs Ramses III. in Medinet Habu.
4. Weihinschrift eines Apis-Sarges.
5. Apisstele des Amasis.

Hebräische Bau-, Grab-, Votiv- und Siegelinschriften


I. Bauinschriften.

Inschrift im Siloa-Tunnel.

II. Grab- und Höhleninschriften.

1. Drei Inschriften von Khirbet el- Qom
2. ZweiGrabinschriften von Silwan.
3. GraffitivonKhirbetBeitLei.
4. Inschrift aus einer Höhle am Toten Meer bei En Gedi.
3. Totenbuch, Kapitel 125 (B. 0.) 510

III. Votivinschriften.

1. Inschriften von Kuntillet 'Ajrud.

a) Inschrift auf dem Rand einer Steinschale.
b) Inschrift auf einer Votivschale aus Stein.
c) Inschriftenreste auf Verputz.
d) Inschrift auf Pithos B.
e) Inschrift auf Pithos A.

2. Votivinschrift aus Nimrud.
(B.O.).

IV. Inschriften auf Siegeln und Siegelabdrücken.

1. Abdruck vom Siegel des Schreibers Berechjahu.
2. SiegeldesSerajahu.
3. Abdruck vom Siegel des Königssohnes Jerachmeel.
4. Abdruck vom Siegel des königlichen Beamten Gedaljahu.
5. Abdruck vom Siegel des königlichen Beamten Jehosarach.
6. Abdruck vom Siegel des Verwalters Eljakim.
7. Abdruck vom Siegel des Palastvorstehers Adonijaliu
8. Zweiseitig beschriebenes Siegel des Pelajahu
9. Abdruck vom Siegel des Stadtvorstehers
10. Zweiseitig beschriebenes Siegel des Zadoq bzw. des
Sacharjaw.
11. Abdruck vom Siegel des Arztes Tobschalem.
12. Siegel der lsebel.
13. Siegel der Königstochter Maadana.
14. Siegel der Adata, Frau des Paschchur.
15. Siegel der Hamieden, Tochter des Achimelech.

Aramäische Grab- und Votivinschriften.

I. Grabinschriften

1. Zwei Grabinschriften aus Nerab.
a) Inschrift für den Priester Sin-zer-ibni
b) Inschrift für den Priester Agbar.
2. Grabsteleninschrift aus dem Grab des Mane aus Sardes
3. Grabinschrift des Priestersohnes Abba aus Givat ha-Mivtar, Jerusalem.
4. Grabinschrift aus dem Kidrontal, Jerusalem.
5. Grabinschrift des Königs Ussia aus Jerusalem.
6. Ossuarinschrift aus Dschebel et-Turi bei Jerusalem.
7. Weihinschrift für TB' auf einer Stele.

II. Votivinschriften.

1. Weihinschrift des Nanascht aus dem Kydnostal.
2. Weihinschrift des Abitab für seinen Vater Banit aus demSerapeum in Memphis.
3. Drei Weihinschriften auf Silbergefäßen für die Göttin Han-'Ilat aus dem Wadi Tumilat
4. Drei Inschriften aus Tema.

a) Weihinschrift des Priesters SLMSZB.
b) Weihinschrift des M'NN.
c) Grabinschriftder 'LN.

5. Gedenkstein für die Königin Sarra aus Kerak
6. Weihinschrift des Yaqim aus El-Mal .
 

Phönizische Grab-, Sarg- und Votivinschriften


I. Inschriften aus Byblos.

1. Ahiram-Graffito und Inschrift.
2. Weihinschrift des Königs Jahumilk.
3. Weihinschrift des Königs Sipitbaal.
4. Sarginschrift aus dem Hof der Kreuzfahrerburg.
5. Weihinschrift des Königsjehawmilk.
6. Sarginschrift der Königsmutter Batnoam.

II. Inschriften aus Sidon.

1. Sarkophaginschrift des Königs Tabnit.
2. Sarkophaginschrift des Königs Eschmunazar.
3. Bauinschrift des Königs Bodastart.
4. Votivgabeninschrift des Prinzen Baalschillem.

III. Inschriften aus Tyros.

1. Weihinschrift auf einem Steinthron an Astarte.
2. Weihinschrift auf dem Sockel einer Sphinxstatue für Mil
kastart aus Umm El-'Amed.
3. Nebi-Junis-Opfertischweihinschrift.

IV. Phönizische Votiv- und Grabinschriften aus Zypern.

1. Die Limassol-Schaleninschriften.
2. Die Kition-Altarinschrift.
3. Die Grabinschrift des Abdosir aus Kition.
4. Die Steleninschrift für 'THD aus Kition.
5. Die Inschrift des Milkjatan aus Idalion.

V. Die phönizische Weihinschrift aus Pyrgi.

Punische Inschriften zum MLK-OPfer und seinem Ersatz.

1. Inschriften Hofra 42; 43; 41; RES 339; KAI 99.
2. Inschriften CIS I4892; 5600; 3745; 3822; 3785; 5687; 4872.
3. InschriftenHofra 32; 47; 61; RFS 336.
4. Inschriften CIS I 4929; 5 507; Hofra 35.
5. Inschriften CIS I 123 A; 5685; 380; 198
6. Inschriften Hofra 56; CIS I 123 B; Hofra 54.
7. Inschriften CIS I 5702; 3781; 3783; Hofra 162; NP 54; 21; P 11.32; NP 15; 74.
8. Inschriften Hofra37; KAI 98; CIS I 5741; NP 11; P 11.38; NP 30; P 8. 2

Altsüdarabische Grab-, Sarkophag-, Votiv und Bauinschriften.

I. Grab- und Sarkophaginschriften.

1. Sabäische Grabinschrift, welche vorschreibt, daß ein Grab einer bestimmten Familie vorbehalten bleiben soll.
2. Sabäische Inschrift, durch welche eine Grabkammer in den Schutz eines Gottes gestellt wird.
3. Sabäische Inschrift über den Bau einer Grabanlage für die Freien eines bestimmten Hauses.
4. Nordminäische Inschrift auf einer Grabstele aus Dedan.
5. Nordminäische Inschrift mit Strafandrohung für alle, die am Grab Veränderungen vornehmen.
6. Frühlihjanische Grabinschrift aus Dedan.
7. Hasaitische Grabinschrift aus Ostarabien.
8. Minäische Inschrift auf einem Sarkophag aus Ägypten.

II. Votivinschriften.

1. Personenwidmung an Naswar.
2. Personenwidmung an Almaqah.
3. Personenwidmung an Sami.
4. Personenwidmung an Dhat Hamyim.
5. Widmung eines Libationsaltars an Athtar.
6. Widmung eines Schlachtopferaltars an Almaqah.
7. Widmung eines Räucheraltars an Waddum.
8. Widmung eines Räucheraltars an die Töchter Gottes.

III. Bauinschriften

1. Inschrift über den Bau eines Tempels des Waddum
2. Inschrift über die Anlage der Südschleuse des Staudamms voii Marib
3. Inschrift über die Ummauerung der Stadt Naschqum
4. Inschrift über den Bau eines Brunnens

 

VIII. LIEDER UND GEBETE.

Hymnen, Klagelieder und Gebete in sumerischer Sprache.

A. Hymnen in sumerischer Sprache.

1. Eine Hymne mit Selbstlob Inannas.
2. Ein Erschemmalied auf den Gott Ischkur.
3. Ein Lied über Inanna mit Schicksalsentscheidung für König Urninurta von Isin (ca. 1923 - 1896 v. Chr.)
4. Ein Lied zum Ritus der Heiligen Hochzeit der Göttin Inanna mit König Iddindagan von Isin (ca. 1974-1954 v. Chr.)
5. Ein Lied mit Selbstlob des König Schulgi von Ur III (ca. 2093 - 2046 v. Chr.).
6. Ein Lied auf Lipiteschtar von Isin (ca. 1934 - 1924 v. Chr.) mit Lobpreis des Königs.
7. Aus der großen Tempelhymnensammlung: Ein Lied auf das Esikil des Ninazu in Eschnunna (Nr.34).
8. Ein Liebeslied einer Frau auf Schusuena von Ur III (ca. 2036 - 2028 v. Chr.).

B. Klagelieder in sumerischer Sprache.

1. Aus einem Klagelied über Dumuzi.
2. Aus einem Klagelied über Dumuzi.
Aus der 2. Urklage, Z. 1 - 75.
Aus einem Klagelied der Göttin Inanna

C. Gebete in sumerischer Sprache

1. Ein Gebet des Bilgamesch zum Sonnengott Utu aus der Fassung A von 'Bilgames und Eluwawa> (Kur-lu-ti-la), Z. 16 -35.
2. Briefgebet an die Göttin Nintinugga.

Akkadische Hymnen und Gebete.

A. Texte der altbabylonischen Zeit.

1. Ein Opferschaugebet bei Nacht.
2. Aus einer Sammlung von Opferschaugebeten.
3. Der lschtar-Hymnus des Ammiditana.
4. Ein Hymnus auf die Göttin Nanaja.
5. Ein Preislied auf Hammurapi von Babylon.
6. Eine Sammlung von Hymnen auf den Gott Papullegarra.
7. Aus dem Aguschaja-Lied.
8. Die Dialoge der Liebenden.
a) Nanaja und Muati.
b) Der "Treue Liebhaber".
c) Ein Zwiegespräch mit Fürbitte für Rimsin von Larsa .
9. Briefe an Götter.
a) Ein Brief an den Mondgott Nanna.
b) Ein Brief an den Flußgott von König Zimrilim von Mari.
c) Ein Brief an den persönlichen Schutzgott.

B. Hymnen und Gebete aus jüngerer Zeit.

1. Ein Hymnus auf Marduk.
2. Der große Hymnus auf Gula des Bullussarab.
3. Der akrostichische Hymnus des Assurbanipal auf Marduk.
4. Ein Preislied auf die Stadt Arbela.
5. Ein Hymnus auf den Gott Nabu.
6. Gebetsbeschwörungen.

a) Gebet Assurbanipals an den Sonnengott Schamasch.
b) An Nergal.
c) Aus einer Sammlung von Gebetsbeschwörungen zur
Besänftigung erzürnter Götter.

aa. An Ea, SchamaschundMarduk.
bb. An den persönlichen Gott.
cc. An die persönliche Gottheit.
dd. Aus einem Gebet mit Sündenbekenntnis.

7. Ein Klagelied in Todesnot.
8. Königsgebete.

a) Ein Gebet Nebukadnezars I.
b) En Gebet Nebukadnezars II. an den Sonneugott Schamasch.
c) Ein Schlußgebet Nebukadnezars II. an Marduk.

Hethitische Hymnen und Gebete.

1. Gebet an die Sonnengöttin der Erde, CTH 371.
2. Hymnus und Gebet an den Sonnengott, CTH 372 .
3. Gebet des Königspaares Arnuwanda 1. und Asmunikal wegen der kriegerischen Überfälle der Kaskäer, CTH 375.
4. Hymnus und Gebet Mursilis II. an die Sonnengöttin von Arinna, CTH 376.
5. Erstes Pestgebet Mursilis II., CTH 378.
6. Gebet eines Königs oder einer Königin an Lelwani für die Genesung derPrinzessin Gassuliyawiya, CTH 380.
7. Gebet der Königin Puduhepa an die Sonnengöttin von Arinna, CTH384.

Lieder und Gebete aus Ugarit und Emar.

1. Gebet an Baal.
2. Gebet für den König.
3. Lied über Baal.
4. Lied über Baal und andere Götter.
5. Lobgesang auf die Heitkunst Marduks.

Ägyptische Hymnen und Gebete.

1. Aus der "Lehre für Merikare", P 130-138.
2. Der König als Sonnenpriester: ein kulttheologischer Traktat.
3. Aus den Hymnen an Amun-Re des pCairo CG 58038 (vorm. pBoulaq 17). 4. Hyrnnus an Amun-Re, aufgezeichnet in den Steinbrüchen von Tura. 5. Der Sonnenhyimnus der Baumeister Suti und Hor, Stete BM 826
6. Der "Kleine Hymnus" des Echnaton von Amarna.
7. Der "Große Hymnus" des Echnaton von Amarna.
8. Hymnus an Amun-Re im Grab des Tjai und des Thotemheb.
9. Hymnus an den Sonnengott im Grab des Hohenpriesters Nebwenenef.
10. Sonnenhymnus im Grab des Tjanefer
11. Hymnus an Amun, Louvre Stete C 2 ~6
12. Aus den Hymnen an Amun-Re des pBerlin 3049
13. Hymnus an Amun als »Weitgott«
14. Aus dem »Buch der Tausend Lieder« mit Hymnen an Amun: pLeiden J350.
a) Zweihundertstes Lied .
b) Dreihundertstes Lied.
15. Ein Klagepsalm an Amun zur Zeit der Verfolgung unter Echnaton im Grab des Pain (Theben Nr. 139).
16. Gebet an Amun, Stele des Malers Nebre, aus Deir el-Medine.
17. Gebet an die Göttin Taweret
18. Gebet an Meretseger, Stete des Neferabu: Turin Nr.50058 .
19. Gebet an Amun (um 1300v. Chr.).
20. Bekenntnis etues Anhängers der Göttin Mut.
21.Gebet an Thot, pSallier 1, 8. 2-3.
22. Sehnsucht nach Memphis: pAnastasi IV, 4.11 - 5.5.
23. Bekenntnis eines Anhängers des Amun, oColin Campbell 4
24. Aus den Amunshymnen des Mai-Sachme, pChester Beatty IV rto 886.
25. Hymnus an Osiris, nach Stele Louvre C 286.
26. Hymnus an Osiris, Stde BM 164.
27. Lob des Königs, Stde Kairo CG 20538.
28. Die Liebeslieder des Papyrus Chester Beatty I Vso.
29. Das Lied des Antef.
30. Zwei Harfnerlieder aus dem Grab des Gottesvaters Neferhotep.
31. Aus einem Chnum-Hymnus von Esna.
32. Ein Morgenlied am IQsttag, aus dem Tempel von Esna .
33. Aus einem späten liturgischen Papyrus mit Hymnen an Sobek-Re, pStrashourg 2+7.
34. Festtied ah Ilathor.
35. DerNilhymnus.

Ein hebräischer Segen.

Der Priestersegen auf zwei Silherblättehen aus Jerusalem.

Aramäische Gebete

Gebete aus dem demotisch-aramäischen Papyrus Amherst 63.

Das Gebet des Königs Nabonid

A (Fragmente 1 - 3).
B (Fragment 4).


Zusammenstellung: Christian Gizewski.


Vl/Ue Gizewski WS 1998/99