Übersicht zur LV Gizewski des SS 2016

'G''Formen und Ursachen der Grenzbildung und -überschreitung seit der Antike.

Nächstenliebe, Menschenpflicht, Sozialismus und Sozialverfassung.

Das Lehrveranstaltungsskript kann in seinen Einzelheiten erst schrittweise im Verlaufe der Vorlesung festgelegt werden.

Kapitel 1: Grenzbildungen innerhalb der Menschheit, ihre Arten, Ursachen und Veränderungen.

Kapitel 2: Traditionen humaner und religiöser, rechtlicher und politischer Verständigung.

Kapitel 3: Die Begründung äußerer Herrschaftsverhältnisse und ihre Kritik.

Kapitel 4: Die Begründung innerer Herrschaftsverhältnisse und ihre Kritik.

Kapitel 5: Sprachgrenzen und ihre hermeneutisch-systematische Überwindung.

Kapitel 6: Religiöse Orthodoxie. religiöse Toleranz und rationale Religionskritik.

Kapitel 7: Ausbeutung I: Zu autoritären Nah- und Kommerz-Verhältnissen. Gegenwehr und Beseitigung.

Kapitel 8: Ausbeutung II:Ausbeutung 2: Zu politisch-öffentlichen Ausbeutungserhältnissen im 'Kapitalismus' und ihrer Beseitigung.

Kapitel 9: Systeme öffentlicher Meinungslenkung durch ideelle Gewalt ('Ideologie') und der rational begründete kritische Angriff auf sie.

Kapitel 10: Zusammenfassung des Lehrstoffs und dessen Abschlußdiskussion.

Zu Literatur, Medien und Quellen der Lehrveranstaltung.


Das zur LV gehörige WWW-Skript entspricht in seinem Aufbau dem der Lehrveranstaltung. -- Die Ausarbeitungen innerhalb eines von einem Einzelbearbeiter erstellten WWW-Skripts verbinden sich immer wieder einmal mit Schreibfehlern, Auslassungen und sonstigen kleineren Mängeln, die im Laufe mehrfacher Bearbeitung und Ergänzungen allmählich von selbst verschwinden.


Bearbeitungsstand: 30. Juni 2016.

Autor des WWW-Skripts: Prof. Dr. Christian Gizewski, TU Berlin, Fakultät I, Alte Geschichte, FG Geschichte, Privatadresse: Tietzenweg 98, 12203 Berlin, Tel.:030-8337810, EP: christian.gizewski@.tu-berlin.de