Zur Struktur des kaiserlichen Hofes (palatium) als Regierung des Römischen Reichrs von der Prinzipatszeit bis zum Begonn der byzantinischen Epoche.

Regierunspitze (Kaiser)
Augustus, Caesar
'legibus solutus'.
In der Spätantike kollegial
als Haupt- und Unterkaiser.
für die Reichteile
Beratungsgsgremium
des Kaisers..
Wahl republikanischer
Amtsträger. (z. B. Konsiln)
Bestätigung kaiserlicher
Gesetze.
senatus
senatores, clarissimi
Höfisches Gefolge
in Rangdifferenzierung
comitatus,
domestici
Höchste Reichsämter oberhalb
der kaiserlichen Verwaltung,
Familie und Freunde der Kaiser.
Höchste Militärkommandeure
der Landtruppen, der Flotten
und der kaiserlichen Leibgarde
magitri militum,
comiites, duces,
praefectus praetorio
Befehlshaber für die Reichsteile,
Provinzen und die
Regierungszentrale
Kaiserliches Privatvermögen
comes rerum privatarum
Kaiserlich-persönlichre Finanzdispolisition
Kaiserliche Finanzzentrale
comes sacrarum largitionum
Amtliche Steuerverwaltung
Gesetzespublikation, kaiserliche
Justiz- und Rechtsaufsicht
quaestor sacri palatii
Kaiserliche leges, edicta,
Kodifikationen