Die Darstellung des Kassandra-Themas durch einen modernen Sänger - Vladimir Vissotski.

1) Der Vortrag: 

Troia.

Zum Zwecke wissenschaftlichen Zitats entnommen aus der Audio-CD 'Vladimir Vissotski, 'Le vol arrêté, Nr. 17: 'Troie'. Hersteller: Editions Le Chant du Monde', Frankreich LDX 274762 CM 211. Distributions 'harmonia mundi', Arrangements: Constantin Kasansky . Siehe: Huelle.GIF). - Technischer Hinweis: Die ursprüngliche Datei wurde aus Gründen der schnelleren Übertragung in eine entsprechende Quicktime-mov- Datei konvertiert. In neuere Rechnerberiebssysteme der Richtungen Macintosh oder PC ist ihre Empfangsmöglichkeit integriert. Sollte ein Emfangsrechner dazu noch nicht in der Lage sein, läßt sich - zumeist kostenlos- ein entsprechendes Programm für den Macinstosh- und für den PC-Bereich beziehen und in der Regel auf dem Rechner installieren. - Für PC-Benutzer ist die schnelle Wiedergabe auch über die WAV-Datei möglich.

 
Wissotzsky greift das in exemplarischer Weise tragische Mythenthema der Antike auf, um es mit den kongenial gehandhabten Mitteln der russischen Sprache und unter Einsatz der 'Kithara unserer Zeit' (Guitarre) in eine in ihrer Konzentration auf das Wesentliche besonders beeindruckende 'moderne' Form zu bringen. Diese drückt die unausweichliche Vergeblichkeit selbst verantwortungsvollen, gutartigen und richtigen menschlichen Handelns, soweit es 'unter einem ungünstigen Stern' steht und von der Mitwelt nicht verstanden wird, in anrührender und mitfühlenderWeise aus.

2) Die französische Übersetzung des Liedtextes:

TROIE

Troie, depuis longtempe assiégée

Demeurait une citadelle imprenable.

Mais les Troyens ne crurent pas Cassandre,

Sinon Troie tiendrait encore aujourd'hui.

Sans cessse, la fille folle

Criait: <Je vois devant moi Troie sous les décombres!>

Mais de tous les temps on a brûlé

Les devins, ainsi d'ailleurs que les témoins.

 

Et la nuit où des entrailles du cheval de Troie

Est descendue la mort ailée comme de juste,

Dans la foule rouée de coups et privée de raison

Quelqu'un cria: <C'est la faule à la sorcière.>

Sans cesse la fille folle

Criait: <Je vois devant moi Troie sous les décombres!>

Mais de tous les temps on a brûlé

Les devins, ainsi d'ailleurs que les témoins.

Et cette nuit-la, dans cette mort et dans ce trouble,

Où toutes les prédictions se réalisèrent avec éclat,

La foule aurait trouvé le moment choisi

Pour se venger comme de coutume.

Sans cesse la fille folle

Criait: <Je vois devant moi Troie sous les décombres!>

Mais de tous les temps on a brûlé

Les devins, ainsi d'ailleurs que les témoins.

 

La fin est simple, quoique inattendue, mais bien triste:

Un Grec trouva le gîte de Cassandre

Et usa d'elle comme si elle n'était pas Cassandre,

Mais simplement comme le fait un vainqueur insatiable,

Sans cesse la fille folle

Criait: <Je vois devant moi Troje sous les décombres!>

Mais de tous les temps on a brûlé

Les devins, ainsi d'ailleurs que les témoins.

3) Zum Kassandra- und Troja-Mythos:

Lexikon-Eintrag 'Kassandra'

Aus: Herbert Hunger, Lexikon der griechischen und römisehen Mythologie mit Hinweisen auf das Fortwirken antiker Stoffe und Motive in der bildenden Kunst, Literatur und Musik des Abendlan des bis zur Gegenwart, Hamburg 1974, S. 210f.


Auswahl und Bearbeitung für das Internet: Christian Gizewski


 

LV Gizewski SS 1999