Kap.4: Staatliche Mitwirkung und Kontrolle zum Schutz sozialer Belange in der Verbrauchsgüter-Produktion, in der einheimischen Landwirtschaft, in der Lebensmittelversorgung, im Bankenwesen, beim Sparerschutz und beim Mieterschutz.

(IM AUFBAU)

I. Zum Zweck einer Gesamt-Konzeption für inländischen und grenzüberschreitenden Geld- und Güterverkehr, Schutz sozialer Belange in der Gebrauchsgüterproduktion,,Schutz einheimischer Produktionszweige sowie sozialen Sparer- und Mieterschutz.

  • Möglichkeiten einer erheblichen Reduktion der allgemeinen Lebenshaltungkosten
  • Beseitigung einer unnötigen Ausbeutungsbereicherung durch privatwirtschaftlichen Kapitalismus.

II. Ausbeutungslose Bewertung volkswirtschaftlicher Wertschöpfung und der vorhandenen ganzen Geldmenge.

III. Die öffentlich-rechtliche Organisation des gesamten Bankenwesens.

IV. Die öffentlich-rechtliche Sicherung bedarfsgerechter, dauerhaft nutzbarer Verbrauchsgüter in allen Zweigen der Produktion mitsamt ihrer Entwicklungs-Forschung.

V. Die öffentlich-rechtliche Organisation schutzbedürftiger Produktioszweige (derzeit Land- und Forstwirtschaft).

VI. Der öffentlich-rechtliche Schutz aller persönlichen Sparvermögen.

VII. Der öffentlich-rechtliche Schutz aller persönlichen Wohnverhältnisse.



Bearbeitungsstand: 27. Nov. 2016.

Autor des WWW-Skripts: Prof. Dr. Christian Gizewski, TU Berlin, Fakultät I, Alte Geschichte, FG Geschichte, Privatadresse: Tietzenweg 98, 12203 Berlin, Tel.:030-8337810, EP: christian.gizewski@.tu-berlin.de - An allen, auch an den in der Abteilung AUDITORIUM der WWW-Seite 'AGiW' präsentierten Skripten und sonstigen wissenschaftlichen Werken behalten sich deren Autoren oder Herausgeber grundsätzlich die ihnen gesetzlich zustehenden Urheberrechte vor. Dazu bitte ich, die Erläuterungen "ZUM ZWECK DES PROJEKTS" zu beachten. C.G.