Kap.5: Staatliche Mitwirkung und Kontrolle zum Schutz sozialer Belange in der allgemeinen Krankenversorgung.

(IM AUFBAU)

Der Inhalt des Vortrags wird in der Regel nur durch die Abschittsüberschriften und -aufgliederungen angedeutet. Besonders aussagefähige Quellentexte oder - abbildungen werden gelegentlich eingefügt und kommentiert.

Inhalt:

  • Vielfalt der Möglichkeiten einer erheblichen Reduktion der allgemeinen Lebenshaltungkosten.
  • Reduktion der Kosten privatwirtschaftlicher Krankenversorgung.
  • Reduktion anderer Versicherungskosten durch Verkleinerung privatwirtschaftlich bedingter Gewinnspannen.
  • Reduktion der Kosten der Gesundheitsversorgung durch eine öffentlich-rechtliche Organisation des Systems.

I. Die öffentlich-rechtliche Organisation der gesamten Krankenversorgung einschließlich der Tätigkeit der Krankenhäuser und niedergelassenen Ärzte.

II. Eingliederung aller Kranken- und Pflege-Versicherungen in ein System öffentlich-rechtlicher Kranken- und Pflege-Versorgung ohne Kapitalrenditen.

III. Eingliederung aller niedergelassenen Ärzte und aller Krankenhäuser in ein Sytem öffentlich-rechtlicher Krankenversorgung ohne Kapitalrenditen.

IV. Konzentration aller medizinischen Forschung im Bereich der öffentlich-rechtlich organisierten Universitäten.

V. Verbesserung der Steuer-, Entgelt- und Beitrags-Finanzierung einer allgemeinen Krankenversorgung.


Literatur, Medien und Quellen zur LV Gizewski im WS 2016/2017 und SS 2017.


Bearbeitungsstand: 27. Nov. 2016.

Autor des WWW-Skripts: Prof. Dr. Christian Gizewski, TU Berlin, Fakultät I, Alte Geschichte, FG Geschichte, Privatadresse: Tietzenweg 98, 12203 Berlin, Tel.:030-8337810, EP: christian.gizewski@.tu-berlin.de - An allen, auch an den in der Abteilung AUDITORIUM der WWW-Seite 'AGiW' präsentierten Skripten und sonstigen wissenschaftlichen Werken behalten sich deren Autoren oder Herausgeber grundsätzlich die ihnen gesetzlich zustehenden Urheberrechte vor. Dazu bitte ich, die Erläuterungen "ZUM ZWECK DES PROJEKTS" zu beachten. C.G.