Übersicht zur LV Gizewski des WS 2016/2017.

'G''Eine Sozialstaats-Verfassung für Deutschland und ihre Traditionen.

Das Skript kann in seinen Einzelheiten erst im Verlaufe der Lehrveranstaltung entwickelt werden. - Der Inhalt des Vortrags wird in der Regel nur durch die Abschittsüberschriften und -aufgliederungen angedeutet. Besonders aussagefähige Quellentexte oder - abbildungen werden gelegentlich eingefügt und kommentiert. - Mit den Abkürzungen DU 'Defektursachen' und RV 'Reformvorschäge' werden gelegentliche Textausführungen einzelner Kapitel zur Begründung von Verfassungsänderungen markiert.

> Zur Fortsetzung der Lehrveranstaltung im SS 2017.

Kapitel 1: Sozialstaat. Prinzipien und praktische Konsequenzen für die Gesellschaft.

Kapitel 2: Allgemeine, öffentlich-rechtlich garantierte Erwerbsarbeit, Berufs-Fortbildung, Kranken- und Altersversicherung.

Kapitel 3: Staatlich organisierte Versorgungsbetriebe und allgemeine, öffentlich-rechtliche Dienstpflichten für das Allgemeinwohl.

Kapitel 4: Staatliche Verwaltung und Kontrolle zum Schutz sozialer Belange in Wohnungswesen, Warenproduktion, Landwirtschaft, Bankwesen und Sparerschutz.

Kapitel 5: Staatliche Mitwirkung und Kontrolle zum Schutz sozialer Belange in der allgemeinen Krankenversorgung.

Kapitel 6: Öffentlich-rechtliche Neufassung des heutigen 'Privat'-Rechts.

Kapitel 7: Soziale Solidarität mit Zuwanderern und in internationalen Wirtschafts- und Sozialbeziehungen.

Kapitel 8: Sozialkritische Grundsätze in Erziehung, Bildung und Gleichstellungspraxis.

Kapitel 9A: Sozialstaatsprinzip und Eingrenzung des Kapitalismus in der Marktwirtschaft generell.

Kapitel 9B: Sozialstaatsprinzip und Eingrenzung unnötig omnipräsenter Wirtschaftswerbung generell.

Kapitel 9C: Sozialstaatsprinzip und Eingrenzung omnipräsenter digitaler Bevormundung generell.

Kapitel 10: Der Textentwurf einer Sozialstaatsverfassung.

Zu Literatur, Medien und Quellen der Lehrveranstaltung.


Das zur LV gehörige WWW-Skript entspricht in seinem Aufbau dem der Lehrveranstaltung. - Die Ausarbeitungen innerhalb eines von einem Einzelbearbeiter erstellten WWW-Skripts verbinden sich immer wieder einmal mit Schreibfehlern, Auslassungen und sonstigen kleineren Mängeln, die im Laufe mehrfacher Bearbeitung und Ergänzungen allmählich von selbst verschwinden.


Bearbeitungsstand: 16. April 2017.

Autor des WWW-Skripts: Prof. Dr. Christian Gizewski, TU Berlin, Fakultät I, Alte Geschichte, FG Geschichte, Privatadresse: Tietzenweg 98, 12203 Berlin, Tel.:030-8337810, EP: christian.gizewski@.tu-berlin.de