Entwicklung der Arbeitslosenzahlen in Bundesrepublik Deutschland von 1986 bis 1997.

ZUR_ARBEITSLOSENSTATISTIK_IN_DER_BUNDESREPUBLIK

 

Arbeitslosenzahlen nach den Angaben des Statistischen Jahrbuchs für die Bundesrepublik Deutschland, Ausgaben 1996 und 1997, hg. vom Statistischen Bundesamt.

Jahr
 Bundesgebiet-West  Bundesgebiet-Ost
 Summe
 1986  2.228 Mill. / 9 %  ---------------------  2.228 Mill. / 9 ,0 %
 1991  1.689 Mill. / 6,3 %  912 Mill. / 10,3 %  2.602 Mill. / 7,3 %
 1992  1.808 Mill. / 6,6 %  1.170 Mill. / 14,8 %  2.978 Mill. / 8,5 %
 1993  2.270 Mill. / 8, 2 %  1.148 Mill. / 15,8 %  3.419 Mill. / 9,8 %
 1994  2.555 Mill. / 9, 2 %  1.142 Mill. / 16,0 %  3.698 Mill. / 10,6 %
 1995  2.564 Mill. / 9,3 %  1.947 Mill. / 14,9 %  3.611 Mill. / 10,4 %
 1996  2.797 Mill. / 9,1 %  1.168 Mill. / 16,7 %  3.965 Mill,/ 11,3 %

 

Arbeitslosenzahlen nach dem Monatsbericht der Bundesanstalt für Arbeit vom Dezember 1997

 für Nov. 1997: 4,32 Mill./ 11,3 % (BG-W: 2.94 / 9,5 %; BG-O: 1,38 / 18,3 %)

 

Die Anzahl der Erwerbstätigen in der Bundesrepublik (Mikrozensus-Ergebnisse April 1996) nach den Angaben des Statistischen Jahrbuchs für die Bundesrepublik Deutschland, Ausgabe1997, hg. vom Statistischen Bundesamt.

 Beamte  2.450.000
 Angestellte  16.003.000
 Arbeiter  11.074.000
 Sebständige / mithelfende Familienangehörige  3.158.000 / 360.000

Erwerbstätige danach insgesamt: 33.043.000

Abhängig Erwerbstätige insgesamt: 29.527000


Verantwortlich für die redaktionelle Bearbeitung der hier veröffentlichten Beiträge: Christian Gizewski (Christian.gizewski@tu-berlin.de).