Christian Gizewski, Tietzenweg 98, 12203 Berlin, TEL und AB: 030/8337810 oder (wenn eingeschaltet) 0151 26759056, FAX: 030/84309266, EP: christian.gizewski@tu-berlin.de, WWW-Seite: http://www.AGiW/fak 1.tu-berlin.de.index.html

1. Juni 2010

Einladung an alle Interessenten

zum achten Treffen

des Arbeitskreises 'Projekt Ferch'

am Samstag, 26. Juni 2010, 15.00

im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Neuseddin, Waldstraße 33, 14554 Seddiner See (ggf. Tel.: 033205/50400).

1. Beim letzten Treffen am 29. Mai ging es anfänglich kurz nochmals um den Entwurf einer Denkmalsskulptur von Frau Maren Simon, die leider nicht anwesend sein konnte. Der Diskissionsstand blieb derselbe wie beim letzten Treffen am 27. April (siehe Bericht im Einladungsschreiben zum zu 29. 5. 2010).

2. Es kam noch nicht zu der anstehenden Diskussion eines Vereins- Satzungsentwurfs. (siehe Beilage zu früheren Einladungsschreiben). Sie wird beim nächsten Treffen wenigstens beginnen können, obwohl dann auch die Fortführung des Films über Arthur Falkenthal ansteht, welche zwei Stunden dauert.

3. Herr Breithaupt vom Volksbund Deutsche Krieggräberfürsorge berichtete über seine Arbeit in Brandenburg, dabei auch eingehend über das Konzept einer neuzugründenden Erinnerungs- und Dokumentationsstelle in Halbe zu den Kriegsendereignissen.

Ich danke wiederum für die mir zugänglich gemachten schriftlichen Erinnerungen oder Bilder, die unser Thema betreffen, und bitte weiterhin darum, mir alles zukommen zu lassen, was Ihrer Meinung nach zu unserem Thema paßt. Bitte vermerken Sie Ihren Namen und Ihre Adresse, ferner, ob und wann die Sachen ggf. zurückgegeben werden sollen und ob Dokumente als persönlich von ihren Verfassern verantwortete im Internet veröffentlicht werden können oder nicht. Späterhin sollen, wie früher bereits besprochen, solche Dokumente ggf. in einer Erinnerungsstätte archiviert werden.

Wenn Sie Fragen haben oder Vorschläge machen wollen, lassen Sie sie mich jederzeit gern wissen.

Mit freundlichem Gruß

Ihr Christian Gizewski