30. Juni 2010

Einladung

zum neunten Treffen des Arbeitskreises 'Projekt Ferch'

am Samstag, 31. Juli 2010, 14.45

im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Neuseddin, Waldstraße 33, 14554 Seddiner See (ggf. Tel.: 033205/50400).

Liebe Freunde und Mitarbeiter des Projekts Ferch!

Ausnahmsweise wende ich mich wieder einmal schriftlich an Sie alle, weil ich Sie um eine schriftliche Abstimmung in Sachen der gegenwärtig zu entscheidenden Gründung eines rechtsförmlichen Vereins 'Pro_Ferch' bitten möchte.

Beim letzten Treffen am 26. Juni billigten die Anwesenden den in der Anlage 1 beigefügten Entwurf einer Vereinssatzung mit Begründung. Alle Interessenten an der Arbeit des bisherigen Arbeitskreises sollen nun Gelegenheit erhalten, sich auf dem beigefügten Formular (Anlage 2) zu folgenden Fragen zu äußern:

1) Soll ein Verein gegründet werden?
2) Möchten Sie einem Verein beitreten?
3) Haben Sie Veränderungsvorschläge für den beigefügten Satzungsentwurf?
4) Möchten Sie weiterhin über die Projektarbeit informiert werden?
5) Was könnten Sie evtl. persönlich zur Projektarbeit beitragen?

Bitte nehmen Sie freundlicherweise die geringfügige Mühe auf sich, mir Ihr Votum bald, möglichst aber vor dem nächsten Treffen am 31. Juli, zugehen zu lassen, sodaß wir auf der Grundlage des Rücklaufs beraten können, wie groß die Unterstützung des Projekts ist und was dafür weiterhin wie getan werden kann. Diese Beratung soll beim übernächsten Treffen (nach der Sommerpaue) am 24. September zum Zweck einer abschließenden Entscheidung wiederholt werden

2. Beim letzten Treffen am 26. Juni wurde außer dem Satzungsentwurf auch der vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge kommende, in der Anlage 3 beigefügte Vorschlag zur Kooperation eines unabhängig bleibenden Arbeitskreises 'Pro:Ferch' mit dem VBDK diskutiert und generell begrüßt. Herr Gizewski wird es übernehmen, bei dem VBDK-Projekt in Halbe mitzuarbeiten.

3. Beim nächsten Treffen soll außer den in Kurzform zu besprechenden vorgenannten Punkten auch der bereits für das letzte Mal angekündigte, mehr als zwei Stunden lange Film über Artur Falkenthal vorgeführt werden.

Ich danke wiederum für die mir zugänglich gemachten schriftlichen Erinnerungen oder Bilder, die unser Thema betreffen, und bitte weiterhin darum, mir alles zukommen zu lassen, was Ihrer Meinung nach zu unserem Thema paßt. Bitte vermerken Sie Ihren Namen und Ihre Adresse, ferner, ob und wann die Sachen ggf. zurückgegeben werden sollen und ob Dokumente als persönlich von ihren Verfassern verantwortete im Internet veröffentlicht werden können oder nicht. Späterhin sollen, wie früher bereits besprochen, solche Dokumente ggf. in einer Erinnerungsstätte archiviert werden.

Bitte beachten Sie die Neuerungen im WWW-Text http://agiw.fak1.tu-berlin.de/Pro_Ferch/Konzept.html (Christian Gizewski, Ein Projekt zur Erinnerung an die Kriegereignisse im April/Mai 1945 in der 'Region Ferch' - 'Projekt Ferch'), soweit Sie Internet-Zugang haben.

Wenn Sie Fragen haben oder Vorschläge machen wollen, lassen Sie sie mich jederzeit gern wissen.

Mit freundlichem Gruß

Ihr Christian Gizewski

Christian Gizewski, Tietzenweg 98, 12203 Berlin, TEL und AB: 030/8337810 oder (wenn eingeschaltet) 0151 26759056, FAX: 030/84309266, EP: christian.gizewski@tu-berlin.de, WWW-Seite: http://www.AGiW/fak 1.tu-berlin.de.index.html