S 22

'Informelle Gruppenbildung' in unmittelbarer Umgebung des Kaisers an spätantiken Höfen. Von Christian Gizewski.

Dieser Aufsatz betrifft die Wirksamkit von Interessengruppen an spätantiken Höfen. Er ist ein Beitrag zu dem von Aloys Winterling herausgegebenen Sammelband "Zwischen 'Haus' und' Staat'. Antike Höfe im Vergleich", Historische Zeitschrift, Beiheft 23, München 1977, S. 113 -149.


Inhalt:

I. Einleitung in die historische Fragestellung.

II. Der rechtliche Rahmen und die organisatorische Eigendynamik 'informeller Gruppenbildung' am kaiserlichen Hofe.

    A. Die generelle Einschätzung des Verhältnisses von vernünftiger Rechtsordnung einerseits und Eigendynamik informeller Machtbildungen im Kaiserreich andererseits durch Zosimos, Eutrop und Ammian.

    B. Höfische 'Parteibildungen' und Patrozinien mit primär politischem Charakter.

    C. Eher persönlich motvierte Patrozinien und Koalitionen um Gefolgsleute des Kaisers.

D. Verwandtschafts-. Freundschafts- und andere persönliche Vertrauensverhältnisse zwischen dem Kaiser und seiner engeren Umgebung.

III. Thesen zur strukturellen Bedeutung 'informeller Gruppenbildungen' an spätantiken Kaiserhöfen.

Inhalt des Sammelbandes, der die ausgearbeiteten Beiträge der Autoren zur einer althistorischen Sektion des 40. Deutschen Historikertages (Leipzig, 1994) enthält:

Vorwort . - Einleitung. Von Aloys Winterling. - "Hof". Versuch einer idealtypischen Bestimmung anhand der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Geschichte. Von Aloys Winterling. - Interaktion. Repräsentation und Herrschaft. Der Königshof im Hellenismus Von Gregor Weber. - Domus und res publica. Die politisch-soziale Bedeutung des aristokratischen Hauss' in der späten römischen Republik. Von Rolf Rilinger. - Hof ohne 'Staat' Die aula Caesaris im 1. und 2. Jahrhundert n. Chr. Von Aloys Winterling. - "Informelle Gruppenbildungen" in unmittelbarer Umgebung des Kaisers an spätantiken Höfen. Von Christian Gizewski. - Vergleichende Perspektiven. Von Aloys Winterling.

An allen in dieser Abteilung SCRIPTORIUM präsentierten Skripten und Beiträgen behalten sich deren Autoren grundsätzlich ihr Urheberrecht vor. Dazu bitte ich, die Erläuterungen "ZUM ZWECK DES PROJEKTS" zu beachten. Christian Gizewski (christian.gizewski@tu-berlin.de) .