S 45

Zur Förderung und rechtlichen Absicherung des universitär-wissenschaftlichen Internetpublizierens.

Gedankensammlung zur Verbesserung der derzeitigen Verhältnisse für die wissenschaftliche Internetpublizistik an der Technischen Universität Berlin. Vorläufiger Autor: Christian Gizewski.

IM AUFBAU.

Stand: 20. Juli 2013.


1. Derzeitige 'Probleme' (Mängel) an der TU Berlin.

a) Fehlende Gesamzkonzeption zur Förderung des wissenschaftlichen Internet-Publizierens in einigen Fakultäten, Wissenschafts- und Tecnologiezntren der TU Berlin und einer passenden, TUB-eigenen Archivierung (in der Zentralbibliothek).

b) Fehlende Rechtsformen für benutzerbezogene Informationen und Verwaltungshandlungen.des Rechenzentrums.

c). Fehlende förmliche Rechtsblehrungen und praktikable inneruniversitäre Beschwerdemöglichkeiten für benutzer beim RZ.

d) Hochschulrechtliche Mängel der Personaldateien der zentralen universitären Benutzerverwaltung.und dadurch erzeugte Mängel der maschinellen Programmierung.

e) Mängel bei der Verantwortungsverteilung und Selbsttätigkeitsförderung für die RZ-Mitarbeiter.

f) Unklarheiten bei der Förderungsfinanzierung.

2. Universitäre Förderung eines kostenlosen, aktiven Internet-Gebrauchs für fachwissenschaftliche und technologische Publikationszwecke.

a) Internettechnologische Förderung und Unterstützung der Arbeit der verschiedenen Universitätsmitglieder-Kategorien..

b) Internettechnologische Förderung und Unterstützung der Arbeit der verschiedenen Kategorien.. für 'nebenberuflich' Tätiger an der Universität.

c) Internettechnologische Förderung und Unterstützung der Arbeit der verschiedenen anderen Arten sonstiger fachwissenschaftlicher Autoren in vernünftiger, freizügig zuzulassender Weise.

d) Internettechnologische Förderung und Unterstützung der Arbeit der verschiedenen Kategorien qualifizierter, produktiver und sonst versierter Fachleute.aus allen Bereichen der Internettechnologie.

3. Herstellung einer übersichtlichen, in sich abgeschlossenen und rechtlich-systematisch formulierten RZ-Betriebsordnung.

a) RZ-Betriebsordnung als besonders abgegrenzter Teil der Allgemeinen TUB-Verwaltung mit rechtlich klar bestimmten Kompetenzen und Aufgaben.technischer und rechtlicher Art.

b) Die Befugnisse und Verantwortlichkeiten der Betriebsleitung.

c) Die Befugnisse und Verantwortlichkeiten der verschiedenen Kategorien der Betriebs-Mitarbeiter und der außerbetrieblichen, universitären RZ-Nutzer.

4. Systematisierung und laufende Verbesserung der inneruniversitären Kontroll- und Beschwerdewege.

a) Öffentliche Berichterstattung und Rechenschaftslegung des RZ über seine Kapazitäten, seinen Kostenbedarf und seine Belastungen.

b) Eine Ordnung für rechtsförmliche und rechtsverbindliche Bescheide des RZ gegenüber den Benutzern.

5. Fortentwicklung der Technik zur Werbungs-Aussonderung.

a) Fernhaltung von Werbung aus universitär organisierten Internetpublikationen.

b) Fernhaltung von unerwünschter Werbung aus EP-Benutzer-Konten.

6. Fortentwicklung der Technik gegen Internet-Viren.

a) Laufend aktualisierte Liste der Infektions-Gefahren.

b) Aktualisierung von Virenschutz-Programmen.

7. Fortentwicklung der Technik gegen Datenausforschung.

a) Nachrichten über Fälle der Datenausfrorschung universitätseigener Rechner.

b) Nachrichten über Fälle der Datenausfrorschung benutzereigener Rechner.

8. Fortlaufend ergänzte, kurzgefaßte Übersetzungen und Erklärungen vor allem der aus dem Englischen stammenden internetechlogischen Worte, Redewendungen und Abkürzungen.

a) Worte und Redewendungen.

b) Abkürzungen.


Hg. dieser WWW-Seite: Christian Gizewski, Prof. Dr., TU Berlin, Privatanschrift: Tietzenweg 98, 12203 Berlin, Tel.: 030 8337810, EP: christian.gizewski@tu-berlin.de .